[D] – Christbaum mit Wachskerzen in Flammen: Wohnungsbrand in Knittlingen fordert eine verletzte Person | Rauchmelder retten Bewohner das Leben | Löschwasser der Feuerwehr gefriert bei Minus 10 Grad auf der Straße | Feuerwehr Knittlingen und Rettungsdienst im Einsatz am 06.01.2016

Zu einem Wohnungsbrand im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses in der unteren Straße in Knittlingen, wurde die Feuerwehr am Abend des Drei Königs-Tages alarmiert. Ein Weihnachtsbaum geriet in einer Wohnung in Brand und nur durch an der Decke angebrachte Rauchmelder konnten die Bewohner das Haus verlassen und schlimmeres verhindern.

Wie die Feuerwehr mitteilte, ist im Wohnzimmer des ersten Obergeschosses in einem dortigen Wohnhaus, ein Weihnachtsbaum mit echten Wachskerzen in Flammen aufgegangen. Die Hausbewohnerin ist auf der Couch eingeschlafen und hatte vergessen die Wachskerzen am Christbaum abzulöschen. Um kurz nach 20 Uhr brannten die Kerzen dann komplett runter und steckten in der Folge den Christbaum in Brand. Dieser stand innerhalb weniger Sekunden in Vollbrand. Aufgrund der starken Rauchentwicklung lösten die Rauchmelder in der Wohnung aus, sodass die Bewohnerin und ihr Sohn auf den Brand aufmerksam wurden.

Der Sohn unternahm noch erste Löschversuche, musste diese aber abbrechen da die Rauchentwicklung und Wärmestrahlung zu stark waren. Beide Hausbewohner verließen anschließend das Wohnhaus und alarmierten die Feuerwehr.

Die Feuerwehr Knittlingen, welche mit 15 Mann und einem Löschzug im Einsatz war, ging nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle mit einem Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung in das Wohnhaus vor. Das Feuer hatte sich bereits mangels Brennstoff selbst gelöscht, die Rauchentwicklung und Hitze war jedoch so enorm, dass die Fensterscheiben nach außen hin zerborsten sind. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung und kontrollierte den Bereich mit der Wärmebildkamera.

Die Bewohnerin musste mit einer Rauchgasintoxikation in eine Klinik eingeliefert werden. Die Wohnung ist bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Die genaue Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Einsatzbeginn:
– Freitag, 06.01.2017, gegen etwa 20:15 Uhr

Eingesetzte Kräfte:
– Freiwillige Feuerwehr Knittlingen
– Rettungsdienst DRK Kreisverband Karlsruhe
– Rettungsdienst DRK Bereitschaft OV Knittlingen
– Polizei

Personenschaden:
– 1 verletzte Person

Einsatzende:
– Freitag, 06.01.2017, gegen etwa 22:00 Uhr

In zahlreichen Videos verweisen wir auf den §22 i.V. mit §23 KunstUrhG | Die Videos richten sich nicht auf einzeln zu erkennende private Personen oder Kennzeichen. Diese sind laut dem genannten Paragraphen nur als Beiwerk zu betrachten und nicht beabsichtigt. Einsatzkräfte aller Art zählen zu den relativen Personen der Zeitgeschichte. Bilder dieser Personen dürfen im Zusammenhang mit dem Ereignis ohne Einwilligung veröffentlicht werden. Kennzeichen und Werbeaufschriften fallen zudem nicht unter das Persönlichkeitsrecht und dürfen daher grundsätzlich veröffentlicht werden.

Panasonic HC-V757
Panasonic HC-X929

©Deutsche BlaueNews – Full HD – DBNews – vertreten durch www.7aktuell.de

Facebook:
https://www.facebook.com/pages/Deutsche-BlaueNews/683380615050426?fref=ts

Instagram:
https://www.instagram.com/deutscheblauenews/

Mailkontakt:
deutscheblauenews@web.de

Internetpräsenz:
www.deutscheblauenews.de

[BRENNENDER CHRISTBAUM IN WOHNZIMMER] Rauchmelder rettet Bewohner | Wasser der Feuerwehr gefriert

Beitragsnavigation