Rund 600 Menschen sterben in Deutschland jährlich durch einen Brand in den eigenen vier Wänden. Meistens ist es aber nicht das Feuer, sondern der giftige Rauch der die größte Gefahr birgt. Einen sicheren Schutz bieten hier Rauchmelder. Die kleinen Geräte alamieren rechtzeitig und schenken wertvolle Sekunden. Darauf machen Feuerwehren, Schornsteinfeger und Versicherungen jedes Jahr am bundesweiten Tag des Rauchmelders aufmerksam. Denn es gibt ein Problem: Noch sind die Rauchmelder nicht in allen Bundesländern Pflicht. So zum Beispiel in Bayern. Warum sich die Investition aber dennoch lohnt…
Viele Feuerwehren und Schornsteinerfeger der Region wollen morgen in Aktionen zum Tag des Rauchmelders auf die Gefahr von Bränden aufmerksam machen. So informiert unter anderem auch die Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren im Buron-Center Freitag und Samstag von 9 bis 18 Uhr zum Thema Rauchmelder.

Der Tag des Rauchmelders: Wie wichtig Rauchmelder im Brandfall sind

Beitragsnavigation